Clouds, AppStores und TPTB ...

Wer kennt sie nicht die Clouds, AppStores und ähnliche Dienste. Jeder der sich nicht auskennt möchte sie haben und kaum einer erkennt die Gefahren. Sicher, auf den ersten Blick ist es verlockend und praktisch aber was wäre, wenn die Anbieter irgendwann ihre Macht ausnutzen?

Zurzeit kommen alle Cloud basierten Dienste leider groß in Mode. Da sich 95% aller Benutzer leider nicht mit den systeminternen Abläufen auskennen, zählt hier wie bei fast allen Dingen heutzutage nur eins: Es muss billig sein und toll aussehen. Und dies ist tatsächlich einer (oder der einzige) Pluspunkt dieser Dienste. Man kann sorgenfrei einfach etwas anklicken und das System kümmert sich irgendwie um den Rest. Meine Dokumente sind plötzlich überall verfügbar und Programme erneuern sich wie von selbst. Das dies unzweifelhaft sehr praktisch ist wird einer abstreiten.

Leider übersieht man vor lautem Schein leider das Sein dahinter. Wer diese Dienste nutzt, begibt sich in eine 100% Abhängigkeit diverser Firmen. Nicht nur der eigentlicher Anbieter des Dienstes kann plötzlich beliebig mit einem umspringen, sondern auch alle auf dem Weg dazwischen. Auch wenn viele es nicht glauben oder glauben wollen, wir sind und bleiben Sklaven. Früher war dies nur offensichtlicher als heute. Und Cloud-Dienste sind der nächste Schritt in eine totale Abhängigkeit. Wer hier mitmacht, glaubt anscheinend auch noch das Atomkraftwerke sicher sind und der Euro das Beste war, was uns passieren konnte. Es gibt da diese schöne Abkürzung TPTB (The Powers That Be). Wer glaubt das TPTB unser Bestes will liegt richtig nur das unser Bestes weder unsere Gesundheit noch unser Wohlbefinden ist sondern einfach unsere Arbeitskraft und Geld. Und um an das zu kommen sind mehr oder weniger alle Wege recht. Dies war früher schon nicht anders nur das man es heute besser verstecken kann und wir und diese Dinge sogar freiwillig antun da wir es nicht mehr verstehen.

Aber zurück zur Cloud: Wie gesagt ist es praktisch das unsere Musik oder unsere Dokumente plötzlich überall verfügbar sind. Aber wer hat nun die Kontrolle über diese Dinge. Liegen diese Dateien noch auf eurem Rechner? Was ist, wenn der Anbieter (z.B. Apple oder Microsoft) entscheidet, dass man gewisse Inhalte (z.B. Kritik an ihnen) nicht mehr schreiben darf. Es wäre ein leichtes diese Dokumente zu entfernen und all eure Arbeit wäre vergebens. Selbst wenn der Anbieter so etwas nicht macht, gibt es da noch andere Mitspieler. Von einem Cloud-Server müssen die Dokumente ja erstmal durch das Internet, um wieder angezeigt zu werden. Was wenn hier eine Stelle plötzlich anfängt zu filtern? Oder wenn TPTB plötzlich entscheiden, dass freier Meinungsaustausch schädlich ist und wieder jedes MB kosten soll. Dann dürft ihr womöglich über Nacht für das Betrachten eurer eigenen Dokumente bezahlen.

Auch die AppStores bergen eine große Gefahr. Früher konnte man jedes Programm runterladen und beliebig archivieren. Da war es kein Problem auch die letzten 5 Versionen aufzuheben, um sie ggf. jederzeit zu installieren. Heute besitzt ihr nichts mehr! Sobald ein Programm im AppStore entfernt wird ist es weg. Solange es bei euch läuft, ist alles ok aber bei einer Neuinstallation ist es spätestens weg. Und dann habt ihr für etwas bezahlt, was nicht mehr existiert. Und ja, dies ist inzwischen schon mehrfach passiert! Auch ein zurückgehen auf eine ältere Version ist fast nie möglich. Wenn ein Anbieter ein defektes App hochlädt oder bewusst manipuliert, habt ihr nach einem Update keine Chance die letzte Version aus eurem Archiv zu installieren. Denn was viele hier überlesen: Mit diesen Stores erwerbt ihr nur noch eine begrenzte Nutzungslizenz und nicht mehr wie früher den unabhängigen Download dazu.

Sicher ist es eine praktische Welt solange alles in Ordnung ist. Aber bitte schreit und jammert nicht wenn ihr plötzlich für etwas bezahlt habt was verschwunden ist. TPTB möchten euch sicher nicht helfen sondern nur noch mehr Kontrolle über euch haben. Und auch ein Hacker oder eine Katastrophe beim Anbieter können alle eure Daten vernichten. Früher war man selbst verantwortlich und konnte steuern wie gut man etwas sichert. Heute ist man abhängig und wir alle wissen: Es wird überall gesparrt auch an Backups bei grossen Anbietern. Bestes Beispiel sind Millionen verlorenen Mails bei GoogleMail etc. Überlegt euch also gut ob diese verlockende neue Welt wirklich so gut ist. Manchmal ist etwas nachdenken wirklich sinnvoll, auch wenn es wohl aus der Mode gekommen ist.